Stadt-News aus Dippoldiswalde

Diesmal gibt es einen kleinen Bericht aus dem Weißeritzkreis - eine Empfehlung ist bei Sonnenschein und die kommenden Sommermonate eine Fahrt mit der Schmalspurbahn von Freital durch den Rabenauer Grund bis an die Talsperre Malter.

(c) Lok steht am Schuppen in Freital-Hainsberg

Beim Hochwasser im Sommer 2002 wurde die Strecke sehr stark zerstört - und glücklicher-weise zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde wieder repariert. Der noch unbefahrbare Rest über Schmiedeberg bis in den Kurort Kipsdorf ist leider noch nicht wieder hergestellt.

Mit Volldampf unterwegs

Trotzdem macht es allen Eisenbahnfans sichtlich Spaß mit der Bahn durch den Rabenauer Grund und an der Weißeritz entlang zufahren und durch die Natur zuwandern. Neben einem kleinen Video, gibt es auch ein paar Fotos zusehen. Der Bahnhof Malter ist ein schöner Ausgangs-punkt für ein Wochenend-Spaziergang ..

(c) Ankunft am Bahnhof Malter Wenn man am Bahnhof zurückläuft und über die Staumauer einen Rundgang um die Talsperre unternehmen möchte, kann man gegenüber lecker einkehren: Im Jagdhotel am See lohnt sich ein Besuch, bevor man weiter nach Paulsdorf und Dippoldiswalde läuft. Oder man läuft direkt am Bahndamm weiter.

Kurz vor dem Ortseingangsschild (Vorsperre) führt ein Weg hinauf - und zwischen den Garagen am Tatarengrab auf die Rabenauer Straße. Die Straße führt hinaus - von oben hat man einen Blick über die Stadt Dippoldiswalde: Vom König-Johann-Turm und für das kulinarische Wohl ist im Restaurant & Hotel Heidehof gesorgt, bevor es nach Ober-häslich (B170) und zur Haltestelle Gasthof zurück nach Dresden geht .. mehr News ?

Zum Abspielen des Videos auf den kleinen Play-Button klicken - sonst externe Verlinkung zum myVideo-Portal!