Modellstadt Cottbus
Einige Impressionen aus meiner Geburtsstadt

Cottbus ist die größte Stadt in der Niederlausitz und liegt an der mittleren Spree zwischen dem Lausitzer Grenzwall im Süden und dem Spreewald im Norden. Die Stadt dehnt sich in Ost-West-Richtung 15,6 km aus, in Nord-Süd-Richtung 19,2 km. Die Spree erreicht in Cottbus (Album) eine Breite von 36 m. Sie fließt in einer Länge von 23 km durch die Stadt. Viel Spaß bei einem Besuch ..
(c) Fürst Pückler Passage gegenüber vom Hauptbahnhof (c) Spremberger Straße mit Schlosskirche und Spremberger Turm Cottbus ist eine Stadt im Osten Deutschlands. Sie ist nach der Landeshauptstadt Potsdam die zweitgrößte Stadt Brandenburgs.

Neben Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Potsdam ist sie eines der vier Oberzentren des Bundeslandes und hat den Status einer kreisfreien Stadt. Obwohl hier selbst nur eine kleine sorbische Minderheit wohnt, gilt sie als das politische und kulturelle Zentrum der Sorben in der Niederlausitz - sie ist ein Dienstleistungs-, Wissenschafts- und Verwaltungszentrum.

Aufgewachsen in Schmellwitz und Sandow

Zunächst aufgewachsen in der Siedlungsstraße - mit der Straßenbahn vom Hauptbahnhof in nördlicher Richtung aus dem Stadtzentrum bis "Nordfriedhof" - zentral und trotzdem in ruhiger Wohnlage läuft man auf der Goyatzer Straße entlang. Sogar die Bäckerei gibt es noch, wo man leckere Brötchen und Kuchen bekommt - einige Fotos

(c) Altmarkt mit Nicolaikirche (c) Innenansicht der Nicolaikirche (c) Campus-Bibliothek der TU Brandenburg

Auf der Karl-Marx-Straße zurück in die Innenstadt, vorbei am Sport- und Freizeitbad Lagune und an der neuen Campus-Bibliothek der Techn. Universität Brandenburg vorbei.

Von der Stadthalle An den Promenaden (Spree-Galerie) vorbei, kommt man zum Altmarkt und der Spremberger Straße (mit zahlreichen Cafés) zur Nicolaikirche, die Pfarr-Kanzel wurde von der Stadt Forst erst vor wenigen Jahren (2001) geschenkt. Wenige Meter weiter ist man auch schon an der Spree .. auf dem Radweg kommt man flussaufwärts in den Stadtteil Sandow, wo ich ebenfalls kurze Zeit aufwuchs. Durch den Branitzer Park radelt man gemütlich in Richtung Bautzen nach Sachsen weiter ..